+++ Wir sind jetzt auch auf Facebook +++

Donnerstag, 28. Juni 2018

E1 holt Platz 2 Platz beim Heimturnier


In einem gut besetztem Turnier startete die E1 gleich mit derselben Spielfreude wie sie beim letzten Turnier aufgehört hatte. Mit einem 6:0 gegen die TSG Lützelsachsen.
Auch gegen den FV Biebrich im 2 Gruppenspiel überzeugte das Team und gewann mit 3:0.
Im 3 Gruppenspiel konnten wir gegen stark defensiv spielende Wormser den Abwehrriegel nicht knacken und fingen uns auch noch obendrein einen Kontertor zum 0:1 ein. Das war gleichzeitig auch der Endstand . Was keiner zu dem Zeitpunkt wusste, sollte das unser einzigstes Gegentor aus dem Spiel heraus im gesamten Turnier sein.
Im letzten Gruppenspiel gegen SV Schluchtern kam es zu einem 0:0. Was letztendlich das Weiterkommen in der Gruppenphase bedeutete.
Das erste Ziel war erreicht in einer nicht ganz einfachen Gruppe.

Im Viertelfinale trafen wir auf einen alten Bekannten  vom SV Südwest und Derbystimmung war angesagt.

In 10 min. Spielzeit hielten die Südwestler tapfer dagegen, aber mussten sich dem hohen Druck beugen und wir nutzten einer der 3 super Möglichkeitem zum verdienten 1:0.

Im Halbfinale kam es erneut zu einem Derby gegen die FG Nord die sich etwas überraschend dafür qualifiziert hatte.
Auch hier standen wir hinten sicher und vorne nutzten wir 2 mal die Möglichkeit zu einem 2:0 Sieg gegen gut spielende Nordler , die sich nicht hinten mit Mann und Maus  rein stellten sondern gut mitgespielt haben.
Nun war das Finale gegen Hassia Bingen angesagt.

In einem Finale zweier guter E Jugendmannschaften hatten wir in den 10 Minuten mehr vom Spiel , doch es kam nicht unverdient gegen einen hoch motivierten Gegner aus Bingen  leider nur zu einem 0:0.
Nun war auch noch ein 9 Meterkrimi angesagt.
Leider aus LSC Sicht konnten wir nur 3 von 5 verwandeln und die Binger 4.

Glückwunsch für die Gäste aus Bingen zum Turniersieg!!!!!
Uns bleibt wenn man alles positv sieht, also noch etwas Luft nach oben im nächsten Jahr für unser Heimturnier.

Das Trainerteam der E1 bedankt sich für die gute Turnierleitung und auch bei den Schiedsrichtern die alles im Griff hatten.