+++ Unsere neue Homepage: https://www.lsc1925.de/home/index +++

Freitag, 30. März 2018

U16 des LSC taucht in MINTwelten ein


Welchen PH-Wert hat dieses Stoffgemisch? Wie schraube ich ein Windrad so zusammen, dass es sich reibungslos dreht? Wie kann ich mich gewinnbringend in die Gruppe einbringen? Mit diesen Fragen setzten sich zwölf U16-Spieler von Anpfiff ins Leben e.V. und Ludwigshafener SC am 27. März 2018 auseinander.
Simon Lindmayer und Christian Holder vom „Anpfiff ins Leben“-Kooperationspartner JOBLINGE, eine gemeinnützige AG mit Standort in Ludwigshafen, führten die Spieler in die sogenannten MINTwelten ein. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der LABORwelt und führte Tests und kleine Experimente mit verschiedenen Stoffen durch. In der TECHNIKwelt wiederum mussten die Teilnehmer ein Windrad anhand eines Plans erstellen und sägen, bohren und schrauben. Bei ihren Aufgaben wurden sie von den Experten beobachtet: wie strukturiert und gründlich wird gearbeitet, funktioniert das Team, werden Absprachen untereinander getroffen, wie wird auf Frustration oder Zeitdruck reagiert? In der anschließenden Feedbackrunde wurden diese ausbildungsrelevanten Kompetenzen besprochen und Tipps zur Verbesserung für den einzelnen und fürs Team gegeben. Vielleicht wird das Feedback für die Mannschaft künftig auch auf dem Fußballplatz eingesetzt? Offen und interessiert, neugierig und tatkräftig stellten sich die Jungs den Aufgaben und meisterten diese (fast) ohne Hilfestellung. Der 15-jährige Dominik entdeckte durch den Workshop sein Interesse für Laborberufe, für den ebenfalls 15-jährigen Dimitri war dagegen klar, dass seine Zukunft im kaufmännischen Bereich liegt.
„Ich war überrascht, wie begeistert die Jungs an die technische Aufgabenstellung herangegangen sind. Diese praxisorientierte Berufsorientierung halte ich für sehr effektiv“, sagte Corinna Glogger. Sie ist bei Anpfiff ins Leben e.V. standortübergreifend für das Thema Beruf zuständig und kann sich vorstellen, den MINT-Workshop der Joblinge als festen Bestandteil in das Berufsorientierungskonzept für Jugendliche aufzunehmen.
Corinna Glogger & Katharina C. Müller