+++ Unsere neue Homepage: https://www.lsc1925.de/home/index +++

Montag, 11. September 2017

Der Ludwigshafener SC II entschied das Topspiel der Fußball-B-Klasse Rhein-Pfalz Süd beim FSV Oggersheim mit 1:0 (1:0) für sich. Salwan Al-Bayati war in der 24. Minute per Kopf zur Stelle.


„Für mich standen da heute die beiden besten Mannschaften der Liga auf dem Platz. Die Oggersheimer hätten sich aufgrund der zweiten Halbzeit einen Punkt verdient gehabt, aber meine Jungs haben super gekämpft. Das war richtig gut“, freute sich LSC-II-Trainer Nicolas Laudenbach über den Auswärtssieg.Auf der Gegenseite war die Stimmung naturgemäß etwas gedrückter: „Wir haben uns zu Beginn einschüchtern lassen und nicht mit so viel Risiko gespielt“, ärgerte sich FSV-Spielertrainer Ersin Ertas. Er sah den geforderten Elan aber in den zweiten 45 Minuten gegeben.
Dass der einzige Treffer des Spiels nach einer Standardsituation fallen sollte, passte ins Bild der Anfangsphase. Den beiden Mannschaften – wenn auch technisch sehr versiert – merkte man die Bedeutung und die damit einhergehende Nervosität an. Nachdem LSC-II-Angreifer Dean Wittmann den ersten Torschuss der Partie auf das Tor bringen konnte, verwandelte Salwan Al-Bayati den anschließend Eckball per Kopf zur Führung (24.). Knapp zwei Minuten später hatte der umtriebige Abwehrchef Deniz Ertas per Freistoß den Ausgleich gleich zweimal auf dem Fuß. Er scheiterte mit seinem ersten aber zunächst an Gästeschlussmann Dennis Bundschuh und mit seinem zweiten am Aluminium. Auch in der Folge war das Gestänge der größte Gegner der nun zwar dominierenden, jedoch nicht durchschlagskräftigen Gastgeber. Nachdem sie immer wieder an der dicht gestaffelten LSC-II-Abwehr gescheitert waren, hatte erneut Ertas genug und zog aus der Distanz einfach mal ab – Latte (77.).

Stark wie Bundschuh auch den Freistoß von Deniz Ertas (78.) und den Weitschuss des eingewechselten Tugay Sarar (90.) entschärfte und seinem Team somit die drei Punkte sicherte.

Für Ersin Ertas war die Niederlage zwar schmerzhaft, letztlich aber kein Beinbruch: „Gegen starke Gegner kann solch eine Niederlage mal passieren. Aber wir wissen, was wir können und haben gezeigt, dass wir auch gegen solche Mannschaften mindestens eine Halbzeit lang dominieren können“, fasste er zusammen.

so spielten sie

FSV Oggersheim: Cali - Aylan, Cinar, Deniz Ertas, Mandato - Dursun, Martin (61. Sarar) - Giordano Orsini, Bilici, Malli (83. Kutun) - Ersin Ertas

LSC Ludwigshafen II: Bundschuh - Mamon, Steinke, Daubermann, Belgin - Scharfenberger, Al-Bayati (45.+1 Tomczyk) - Karakis (83.Horn), Di Ciaula (68. Toscano), Mihaljevic - Wittmann

Tore: 0:1 Al-Bayati (24.) - Gelbe Karten: Dursun, Bilici, Aylan - Steinke, Al-Bayati, Tomczyk - Beste Spieler: Deniz Ertas, Ersin Ertas, Aylan - Scharfenberger, Steinke, Bundschuh - Zuschauer: 120 - Schiedsrichter: Bosco (Mannheim).